Relevante Normen aus dem Bereich der Infrarotthermografie



Normen:
  • ÖNORM EN 16714: 2016 Zerstörungsfreie Prüfung - Thermografische Prüfung
  • DIN EN ISO 9712 Zerstörungsfreie Prüfung ― Qualifizierung und Zertifizierung von Personal der zerstörungsfreien Prüfung
  • ÖNORM EN 13187 Wärmetechnisches Verhalten von Gebäuden - Qualitativer Nachweis von Wärmebrücken in Gebäudehüllen - Infrarot-Verfahren (ISO 6781:1983, modifiziert)
  • DIN 54190 Zerstörungsfreie Prüfung - Thermografische Prüfung - Teil 1 - 3
  • DIN 54191 Zerstörungsfreie Prüfung - Thermografische Prüfung elektrischer Anlagen
  • ISO 20807 Non-destructive testing -- Qualification of personnel for limited applications of non-destructive testing (nur in Englisch verfügbar)
  • ÖNORM M 3043 Zerstörungsfreie Prüfung - Thermografische Prüfung elektrischer Anlagen
  • ÖNORM EN 9972:2015 Wärmetechnisches Verhalten von Gebäuden - Bestimmung der Luftdurchlässigkeit von Gebäuden

ÖNORM EN 16714: 2016

Abstract

ÖNORM EN 16714: 2016 10 01

Zerstörungsfreie Prüfung - Thermografische Prüfung

Teil 1: Allgemeine Grundlagen


Zusammenfassung:

Diese Europäische Norm legt die allgemeinen Grundlagen für die Thermografie der zerstörungsfreien Prüfung fest. Die thermografische Prüfung wird zum Nachweis und zur Lokalisierung von Unregelmäßigkeiten (z.B. Risse, Ablösungen und Einschlüsse) in verschiedenen Werkstoffen (z.B. Verbundwerkstoffe, Metalle und Beschichtungen) angewendet.

Üblicherweise ist dazu eine thermische Anregung erforderlich. Die Auswahl der thermischen Anregung ist abhängig von der Anwendung (z.B. Werkstoff, Geometrie des Prüfgegenstandes, Art des nachzuweisenden Fehlers).

In dieser Norm sind keine Zulassungskriterien definiert.

Inhalt

  • Anwendungsbereich
  • Normative Verweisungen
  • Begriffe
  • Geräte
  • Vorbereitung der Prüfung
  • Thermografietechniken
  • Anforderungen an das Personal und Zuständigkeiten
  • Auswertung
  • Prüfbericht
  • Aufzeichnungen


Teil 2: Geräte

Diese Europäische Norm legt Eigenschaften von und Anforderungen an Infrarot-Kameras (IR-Kameras) fest, die bei der thermografischen Untersuchung im Rahmen der zerstörungsfreien Prüfung eingesetzt werden. Dieses Dokument liefert auch Beispiele für Anregungsquellen, deren Eigenschaften und Anforderungen in den Anwendungsnormen für die aktive Thermografie beschrieben sind.

Inhalt

  • Anwendungsbereich
  • Normative Verweisung
  • Begriffe
  • Geräte
  • Funktionskontrolle und Rückführbarkeit
  • Anhang A (normativ) Parameter und Messverfahren zur Charakterisierung von IR-Kamaras
  • Anhang B (informativ) Beispiele für Zubehör


Teil 3: Begriffe

Diese Europäische Norm legt Begriffe für die thermografische Prüfung fest.

Inhalt

  • Anwendungsbereich
  • Begriffe

ISO 9712:2012

Die ISO 9712 ersetzt die EN 473 seit 2012.

DIN 54162

Norm wurde zurückgezogen

ÖNORM EN 13187

Abstract

ÖNORM EN 13187 1999-03-01


Wärmetechnisches Verhalten von Gebäuden - Qualitativer Nachweis von Wärmebrücken in Gebäudehüllen - Infrarot-Verfahren (ISO 6781:1983, modifiziert)

Diese Europäische Norm wurde vom Technischen Komitee CEWTC 89 "Wärmeschutz von Gebäuden und Bauteilen" erarbeitet, dessen Sekretariat vom SIS gehalten wird.

Die Gebäudethermographie ist ein Verfahren zur Angabe und Darstellung der Temperaturverteilung über einem Teil der Oberfläche einer Gebäudehülle.

Im Sinne dieser Norm wird die Thermographie mit einem Meßsystem für Infrarotstrahlung durchgeführt, das ein Bild erzeugt, das auf der (scheinbaren) Strahlungstemperatur der gemessenen Zielfläche beruht.
Die Wärmestrahlung (Infrarotstrahlungsdichte) der Zielfläche wird mittels des Meßsystems für Infrarotstrahlung in ein Wärmebild umgewandelt, das die relative Intensität der von verschiedenen Teilen der Oberfläche ausgehenden Wärmestrahlung darstellt.

Diese Norm legt mit der thermographischen Untersuchung ein qualitatives Verfahren zum Nachweis wärmetechnischer Unregelmäßigkeiten in Gebäudehüllen fest.

Das Verfahren wird als Voruntersuchung angewendet, um größere Veränderungen der wärmeschutztechnischen Eigenschaften, einschließlich Luftdichtigkeit, der die äußere Umschließungsfläche des Gebäudes bildenden Bauteile nachzuweisen.

Norm kaufen

DIN 54190

Abstract

DIN 54190-1:2004


Zerstörungsfreie Prüfung - Thermografische Prüfung - Teil 1 Allgemeine Grundlagen

Inhalt
  • Anwendungsbereich
  • Normative Verweisungen
  • Begriffe
  • Geräte
  • Vorbereitung der Prüfung
  • Techniken der Thermografie
  • Anforderungen an das Personal
  • Auswertung
  • Prüfbericht
  • Aufzeichnungen

DIN 54190-2:2005-03


Zerstörungsfreie Prüfung - Thermografische Prüfung - Teil 2 Geräte

Inhalt
  • Anwendungsbereich
  • Normative Verweisungen
  • Begriffe
  • Geräte
  • Funktionskontrolle und Rückführbarkeit
  • Anhang A (normativ) Größen und Messverfahren zur Charakterisierung der IR-Kamera
  • Anhang B (informativ) Beispiele für zusätzliche Geräte
  • Literaturhinweise

DIN 54190-3:2006-02


Zerstörungsfreie Prüfung - Thermografische Prüfung - Teil 3 Begriffe


Inhalt
  • Anwendungsbereich
  • Begriffe
  • Absorptionsgrad; Absorptionskoeffizient
  • Antireflexions Beschichtung
  • Atmosphärentemperatur
  • Atmosphärische Dämpfung
  • Beugungsbegrenzung
  • Bildfeldwinkel
  • Bildfeldwinkel eines Einzeldetektors bzw eines Detektorelements
  • Bildmittelung
  • Chromatische Aberration
  • Emissionsgrad; Emissionskoeffizient
  • Detektormatrix
  • Füllfaktor
  • Infrarotsichtgerät
  • Inhomogenitäts-Korrektur
  • Kurzwelliges Infrarot
  • Langwelliges Infrarot
  • Lowtran
  • Nahes Infrarot
  • Quantendetektor
  • QWIP-Detektor
  • Räumlicher Rauschanteil
  • Rauschäquivalente Temperaturdifferenz
  • Reflektierte Temperatur
  • Reflexionsgrad; Reflexionskoeffizient
  • Sphärische Aberration
  • Spektraler Absorptionsgrad
  • Spektraler Emissionsgrad
  • Spektraler Reflexionsgrad
  • Spektraler Transmissionsgrad
  • Thermischer Detektor
  • Transmissionsgrad; Transmissionskoeffizient
  • Umgebungstemperatur
  • Vorsatzlinse

Norm kaufen

DIN 54191

Abstract

DIN 54191:2009-03


Zerstörungsfreie Prüfung - Thermografische Prüfung elektrischer Anlagen

Inhalt

  • Anwendungsbereich
  • Normative Verweisungen
  • Begriffe
  • Personalqualifikation
  • Zu prüfende Betriebsmittel
  • Anforderungen an Prüfgeräte
  • Allgemeines
  • Mindestanforderungen für IR-Kameras bei der Prüfung von Niederspannungsanlagen und Hochspannungsanlagen mit Nennspannung bis 1KV
  • Durchführung der Prüfung
  • Beurteilungen von thermischen Auffälligkeiten
  • Allgemeine Vorgehensweise
  • Klassifizierung der Prüfergebnisse
  • Prüfbericht
  • Maßnahmen nach der Prüfung
  • Literaturhinweise

Norm kaufen

ISO 20807

Abstract

ISO 20807:2004 03 01


Non-destructive testing -- Qualification of personnel for limited applications of non-destructive testing

Inhalt

  • Anwendungsbereich
  • Normative Verweisungen
  • Begriffe und Definitionen
  • Verantwortlichkeiten
  • Zertifizierungsstelle
  • Autorisierte Qualifizierungsstelle
  • Prüfungszentren
  • Arbeitgeber
  • Kompetenzbereiche
  • Anforderungen an die Sehkraft
  • Zulassung
  • Berechtigung zur Teilnahme an der Prüfung
  • Berechtigung für den Erhalt eines Qualifizierungsszertifikats
  • Prüfungen
  • Allgemeines
  • Schriftliche Prüfung
  • Praktische Prüfung
  • Durchführung der Prüfung
  • Benotung
  • Zertifizierung
  • Allgemeines
  • Zeugnisse und Ausweiskarten
  • Gültigkeit
  • Erneuerung
  • Rezertifizierung
  • Unterlagen-(Akten-)sammlung

Norm kaufen

ÖNORM M 3043

Abstract

ÖNORM M 3034: 2015 06 01

Zerstörungsfreie Prüfung - Thermografische Prüfung elektrischer Anlagen

Zusammenfassung:
Diese ÖNORM legt die Durchführung von thermografischen Prüfungen an elektrischen Anlagen zum Zweck der Zustandsanalyse fest. Diese Prüfungen dienen zur Unterstützung der vorbeugenden Instandhaltung, des Brandschutzes, der Versorgungssicherheit und Anlagenverfügbarkeit. Die Prüfergebnisse geben den Zustand der Anlagen zum Zeitpunkt der Messung an.

Inhalt:
  • Anwendungsbereich
  • Normative Verweisungen
  • Begriffe
  • Qualifikation des Personals
  • Zu prüfende Betriebsmittel
  • Anforderungen an Prüfgeräte
  • Allgemeines
  • IR- Kamera
  • Durchführung der Prüfung
  • Beurteilung von thermischen Auffälligkeiten
  • Allgemeine Vorgehensweise
  • Klassifizerung der Prüfergebnisse
  • Prüfbericht
  • Maßnahmen nach der Prüfung
Anhang A (informativ) Beispiele für eine Nieder- und eine Hochspannungsanlage Literaturhinweise  

Norm kaufen


ÖNORM EN 9972:2015

DIN EN 13829:2001-02 wurde zurückgezogen und in Deutschland durch die DIN EN ISO 9972:2015-12 ersetzt,
in Österreich durch die  ÖNORM EN ISO 9972: 2016

ÖNORM EN ISO 9972: 2016 03 15

Wärmetechnisches Verhalten von Gebäuden - Bestimmung der Luftdurchlässigkeit von Gebäuden - Differenzdruckverfahren (ISO 9972:2015)



Zusammenfassung:
Diese Internationale Norm ist für die Messung der Luftdurchlässigkeit von Gebäuden oder Gebäudeteilen vor Ort vorgesehen. Sie legt die Anwendung von mechanisch erzeugtem Über- oder Unterdruck in Gebäuden oder Gebäudeteilen fest. Sie beschreibt die Messung der Luftvolumenströme in Abhängigkeit von verschiedenen statischen Druckdifferenzen zwischen innen und außen. Die vorliegende Internationale Norm dient der Messung der Luftleckage der Gebäudehülle von Einzonen-Gebäuden. Für die Anwendung dieser Internationalen Norm können zahlreiche Mehrzonen-Gebäude als Einzonen-Gebäude behandelt werden, indem Innentüren geöffnet werden oder in angrenzenden Zonen gleiche Drücke erzeugt werden. Die Internationale Norm behandelt nicht die Ermittlung der Luftdurchlässigkeit einzelner Bauteile.

Inhalt

  • Anwendungsbereich
  • Normative Verweisungen
  • Begriffe und Symbole
  • Geräte
  • Messverfahren
  • Auswertung
  • Prüfbericht
  • Unsicherheit
  • Anhang A (informativ) Beschreibung der Ausrüstung zur Erzeugung von Überdruck in Gebäuden
  • Anhang B (informativ) Abhängigkeit der Dichte der Luft von Temperatur, Taupunkt und Luftdruck
  • Anhang C (informativ) Empfohlenes Verfahren zur Abschätzung der Unsicherheit abgeleiteter Größej
  • Anhang D (informativ) Windstärkeskala nach Beaufort (Auszug)
  • Anhang E (informativ) Feststellen der Länge der Leckagen

Norm kaufen


Back to Top